Faszination Tunnelbau – der Film

Die Autobahndirektion Südbayern schreibt auf ihrer Homepage:

Tunnelbauwerk

Kernstück der Ortsumfahrung ist der neu zu errichtende knapp 3 km lange zweiröhrige Tunnel. Der Tunnelvortrieb wird im Bereich des Festgesteins mittels Sprengvortrieb und im Lockergesteinsbereich mittels Baggervortrieb ausgeführt. Die temporäre Sicherung des Ausbruchquerschnittes erfolgt mittels Anker, Spießen, Ausbaubögen, Betonstahlmatten und Spritzbeton in der Neuen Österreichischen Tunnelbauweise (NÖT). 

Der Tunnelvortrieb erfolgt in Teilabschnitten. In einem ersten Arbeitsschritt wird die obere Querschnittshälfte – die Kalotte – ausgebrochen. Daran anschließend erfolgt der Ausbruch der unteren Hälfte – der Strosse und der Sohle. Die Abschlagslängen betragen je nach Gebirgssituation und Querschnittsteil zwischen 1 m und 12 m. Mit bis zu 4 Abschlägen pro Tag und Vortrieb ergibt sich im Regelbereich eine mittlere Vortriebsgeschwindigkeit von rund 10 m pro Tag im Fels und bis 2 Meter im Lockergestein.

Um diese für Bayern einzigartigen Arbeiten zu dokumentieren und zu veranschaulichen, hat die Autobahndirektion Südbayern auch einen Film drehen lassen. In zwölf Minuten taucht man ein in die „Faszination Tunnelbau“.

Film „Faszination Tunnelbau – Oberau“ from Autobahndirektion Südbayern on Vimeo.

Tunnel Oberau: Ausschreibung für Tunnelbau veröffentlicht

Seit dem heutigen Freitag ist es nochmal richtig amtlich: Der Tunnel Oberau wird gebaut. Umfang der heute veröffentlichten Ausschreibung sind zwei jeweils knapp drei Kilometer lange Röhren inklusive Querschlägen und weitere Bauleistungen.

Die Ausschreibung in Kurzform ist hier zu finden.

VEO-Exkursion zur Altlastensanierung

Jetzt kann der Umfahrung Oberau vermutlich nicht mehr viel passieren. Gut, ich glaube es erst, wenn ich einmal vom Autobahnende nach Garmisch und wieder zurück gefahren bin. Aber ich bin kein Maßstab, ich bin ein Pessimist und die Garmischer haben ja auch schon mal groß gefeiert. Die VEO hat sich übrigens in ihrer gestrigen Versammlung nicht aufgelöst, sie wird erst einmal weiter bestehen. Dazu aber mehr in einem eigenen Bericht nächste Woche.

VEO: Tunnelportal leuchtet auch 2013 wieder

Es ist schon zur Tradition geworden, dass das von der Bürgerinitiative zur Verkehrsentlastung Oberau (VEO) errichtete symbolische Tunnelportal zwischen Oberau und Farchant am Neujahrstag beleuchtet wird.

Und auch dieses Jahr wieder wird die VEO ihr Lichterspektakel an der Bundesstraße B2 zum Besten geben.

Pünktlich um 16:00Uhr wenn die Autofahrer vom Neujahrsskispringen in Garmisch-Partenkirchen nach Hause fahren und wie jedes Jahr vor Oberau im Stau stehen, wird das Tunnelportal illuminiert.

Die Aktion wird keine Auswirkungen auf den Verkehrsfluss haben und ist vom Landratsamt Garmisch-Partenkirchen genehmigt.

Tunnelportal an der B2

So sieht das symbolische Tunnelportal bei Tageslicht aus. Am Neujahrstag wird es wieder durch Lichterketten in die Nacht strahlen.