Bilder: Oberau im Herbst

Nach dem kurzzeitigen Mini-Wintereinbruch am 11. Oktober 2013, der vor allem durch Schneebruch an den Bäumen für diverse verkehrstechnische Probleme gesorgt hat, hatte sich dann der „Goldene Herbst“ noch einmal gründlich im Zugspitzland durchgesetzt.

Pfarrkirche St. Ludwig in Oberau

Am Spätnachmittag des 11. Oktober setzte sich der Herbst schon wieder gegen den Winter durch.

Und so konnte man tolle Tage bei bestem Herbstwetter geniessen.

Am Gießenbachdelta

So wie hier am „Gießenbachdelta“ im Oberauer Norden. Das Bild wurde am 17. Oktober aufgenommen.

An der Loisachbrücke

Oder an der Nepomuk-Kapelle neben der Loisachbrücke.

Wer sich den Weg auf einen der Umliegenden Berge gegönnt hat, wurde mit einem Traumhaften Ausblick auf eine tolle Herbstlandschaft belohnt, so wie hier auf dem Loisachblick:

Am Loisachblick

Alle Bilder vom Loisachblick finden sich in einem eigenen Fotoalbum, das ist hier zu finden.

Loisach leer – Loisach voll

Im Normalfall transportiert die Loisach bei Eschenlohe, da ist der nächste Pegel in der Loisach, der elektronisch erfasst wird, so knapp 25 m³ Wasser pro Sekunde an Oberau vorbei. Eine ansehnliche Leistung. Zur Veranschaulichung: Das ist ein Tanklastzug voll. Pro Sekunde.

Wenn der Kramertunnel fertig ist

Am Sonntag stieg die Abflussmenge auf 225 m³ pro Sekunde. Der Pegel der Loisach war dann zwar schon bedenklich hoch, die Flächen auf der Ostseite des Baches in Richtung Buchwies waren überflutet, aber im Prinzip wurde das Wasser von der Loisach so gut es ging aus unserem Tal geschafft.

Das wären dann 10 Tankzüge pro Sekunde. Eine eigentlich bemerkenswerte Menge.

Loisach im Normalfall:

Am Loisachdamm
Hier ist ein Bild der Loisach im Normalfall. 20.000 Liter Wasser pro Sekunde.

Und hier das Bild vom Hochwasser:

Hochwasser 2013 - Sonntag
225.000 Liter pro Sekunde, das ist eine ganze Menge, die die Loisach am ersten Juni-Wochenende aus unserem Tal transportiert hat.

Das ganze noch einmal aus einer anderen Perspektive:

An der Floßlände
Im Normalfall, die Steinbarrieren am Grund der Loisach, an der Aussenseite der Kurve, sind schön zu sehen.

Hochwasser 2013 in Oberau
Am Samstag, den 1. Juni 2013, die Loisach führt Hochwasser.

Diese vier Bilder zeigen eigentlich ganz schön, was die Loisach für uns leistet. Sie zeigen aber auch, dass es ohne die nach dem 1999er Hochwasser in Angriff genommene Hochwasserverbauung der Loisach wahrscheinlich viel viel kritischer geworden wäre, in Oberau.

Hochwasser 2013 – der Film

Starker Dauerregen sorgte am Wochenende für das Anschwellen der Wasserstände von Loisach und Gießenbach in Oberau. Zahlreiche Keller liefen voll, Straßen wurden überflutet. Stefan Fürmann hat das ganze in einem kurzen Film dokumentiert:

HochwasserDVD-QLTY from Stefan Führmann on Vimeo.