Der beste Protestmarsch aller Zeiten

Heute trafen sich in Oberau 950 Bürger auf der Bundesstraße B2 um ein Zeichen zu setzen. Die Stimmung auf der Straße war hervorragend. Die Beteiligung gewaltig. Die Unterstützung der Garmisch-Partenkirchner Bürger, die bei Farchant zu den Oberauern stießen vervollständigte diese hervorragende Aktion.

Da hier und heute über 1000 Besucher über Suchmaschinen aufgeschlagen sind, noch kurz die Erklärung zu diesem Protestmarsch. Durch Oberau fahren in Spitzenzeiten über 40.000 Autos pro Tag. Das sind für eine zweispurige Ortsdurchgangsstraße viel zu viele. Für eine Ortsumgehung von Oberau gibt es seit 1964 Planungen. Durchgesetzt hat sich letztendlich die „Westumfahrung“, eine Tunnellösung, die Oberau im Westen umfahren wird. Diese Trasse ist fertig geplant und das Planfeststellungsverfahren komplett abgeschlossen. Sogar die ehemalige Mülldeponie im Norden von Oberau ist fast fertig saniert, dort soll einmal das Nordportal des Tunnels entstehen.

Vor der Entscheidung zu den Olympischen Winterspielen 2018 hatte es von der Politik geheissen, der Tunnel würde gebaut. Das Geld wird zur Verfügung gestellt. Nachdem die Olympischen Winterspiele 2018 an Südkorea vergeben wurden, heißt es, dass die Finanzierung des Tunnels nicht möglich ist. Jetzt fragen sich die Oberauer Bürger natürlich wo das Geld, welches ja scheinbar schon einmal da war, hingekommen ist.

Hier geht es um die Verbesserung der Infrastruktur einer ganzen Region, um Tourismus, um Lebensqualität und Wirtschaftskraft. Und darum kämpfen die Oberauer. Mit der besten Bürgerinitiative Bayerns, der VEO.

VEO_1403_VEO-kleinDer ausführliche Bericht folgt.

 

Tagblatt: Gemeinsame Großdemo soll Verkehr lahmlegen

Wie das Garmisch-Partenkirchner Tagblatt heute auf der ersten Seite berichtet, veranstalten die Bürgerinitiative zur Verkehrsentlastung Oberau (VEO) und die Bürgerinitiative 2 Tunnel für Garmisch-Partenkirchen (2Tunnel) am Sonntag, den 14. Juli 2013 ihre erste gemeinsame Demonstration.

Auch im Bayernteil des Münchner Merkur wird auf die Veranstaltung unter dem Titel: „Demo für Tunnel – Bürger planen gemeinsame Aktion“ hingewiesen.

VEO Protestmarsch 2012 durch Oberau

VEO-Demo im Oktober 2013

Ab 16:00 Uhr werden an diesem Tag die Oberauer zu Fuß vom Bahnhof Oberau in Richtung Farchant marschieren. Die Garmisch-Partenkirchner Bürger fahren zur gleichen Zeit mit dem Fahrrad am Rathausplatz in Partenkirchen los.

Am gemeinsamen Treffpunkt zwischen Farchant und Oberau wird dann direkt neben der Bundesstraße B2 eine Großkundgebung statt finden.

Demonstration für den Kramertunnel in Garmisch

Demo von 2Tunnel im Januar 2013

Im Kampf für eine Fortführung der infrastrukturellen Massnahmen im Loisachtal hat sich somit ein recht ungleiches Bündnis gebildet. Das kleine Dorf Oberau mit seinen 3000 Einwohnern, das bisher immer mit seinen Protestmärschen auf sich aufmerksam machte – knapp 1000 Demonstranten waren der bisherige Rekord – und der 30.000 Einwohner-Wintersportort, der sich eher immer an die große Politik mit seinen Problemen wandte, und bei der letzten Demo gerade mal etwas über 500 Teilnehmer auf die Straße brachte.

Für beide Orte ist der jeweilige Tunnel wichtig. Es wird sicher interessant, was die Politik zu so einer großen Veranstaltung sagt und es bleibt abzuwarten, ob wir Bürger endlich etwas bewirken.

Die interessanteste Frage wird sein: WER BRINGT MEHR LEUTE AUF DIE STRASSE?