Kommunalwahl 2014 – der Bürgermeister

Am 16. März 2014 sind die Oberauer Bürger aufgerufen, einen neuen Bürgermeister zu wählen. Dieses mal ist es einfach, es steht nur ein Kandidat zur Verfügung.

Peter Imminger, bereits seit 1996 in diesem Amt, tritt wieder für die CSU an.

Der Stimmzettel sieht so ähnlich wie dieses Muster aus:

 

Buergermeisterstimmzettel

Auf dem Stimmzettel steht nur ein Bewerber für das Amt des ersten Bürgermeisters.

Sie können in diesem Fall den vorgeschlagenen Bewerber wählen oder Sie wählen eine andere Person, indem Sie diese auf dem Stimmzettel handschriftlich eintragen und in eindeutiger Weise bezeichnen

(z.B. Familienname, Vorname, Beruf).

Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat.

Quelle: http://www.wahlen.bayern.de/kommunalwahlen/

Bürgermeister Peter Imminger kandidiert wieder

Am Samstag, den 20. April 2013 wurde es amtlich: unser Bürgermeister Peter Imminger, seit 1996 in diesem Amt, wird bei der Kommunalwahl 2014 wieder als Kandidat antreten. Dies berichtet das Garmisch-Partenkirchner Tagblatt in seiner Wochenendausgabe.

VEO Protestmarsch 2012 durch Oberau

Peter Imminger in bester Laune beim Protestmarsch der VEO 2012, Foto Oberau-Online-Archiv.

Peter Imminger möchte sich in der nächsten Wahlperiode hauptsächlich um die Ortsumfahrung Oberau kümmern, schreibt das Garmisch-Partenkirchner Tagblatt. Als Erfolge werden die hervorragenden Entwicklungen im Bereich der Oberauer Infrastruktur angeführt. Auch den Oberauer Gemeinderat lobt Imminger, „da schaut jeder auf den Ort“.

Und jetzt dürfen die Oberauer gespannt abwarten, ob die Freien Wähler wieder mit einem Gegenkandidaten aufwarten.