Infoveranstaltung zur B23

Am Mittwoch, den 27. April 2016, um 19.00 Uhr findet im Vereinsheim des Volkstrachtenvereins „Almarausch“ Oberau (Am Mühlberg 7)  eine Informationsveranstaltung zur geplanten Verlegung der B 23 (Ortsumfahrung) statt.

Das Staatliche Bauamt Weilheim wird über seine Planungsüberlegungen informieren und einen Ausblick über die Schritte zur Umsetzung geben, sofern das Projekt in den neuen Bundesverkehrswegeplan als sog. vordringlicher Bedarf verbindlich aufgenommen wird.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.

B23 bleibt im vordringlichen Bedarf

Heute Nachmittag wurde der Bundesverkehrswegeplan 2030 veröffentlicht. Wie zu erwarten war, bleibt die Verlegung der B23 zur Anbindung der B2neu im vordringlichen Bedarf, die Finanzierung ist gesichert.

Auch beim Auerbergtunnel gibt es erfreuliche Neuigkeiten, er ist im weiteren Bedarf, allerdings mit Planungsrecht.

Für Garmisch-Partenkirchen gibt es gute Nachrichten, der Kramertunnel bleibt im vordringlichen Bedarf und ist mittlerweile mit 200 Mio. Euro veranschlagt, das dürfte selbst bei weiteren Baufehlern reichen. Überraschenderweise ist auch der Wanktunnel, der eine Verkehrsentlastung für Partenkirchen bringt, in den vordringlichen Bedarf vorgerückt. Ein guter Tag für unsere Region!

Jetzt bleibt noch abzuwarten, wann die Planungen für die B23 fortgesetzt werden und wie sie aussehen. Mit einem Finanzierungsvolumen von >10 Mio. Euro sollte man doch durchaus etwas hübsches bauen können.

Das „Plopp“-Problem

Im Juli 2014 wurde die Bundesstraße B23 im Ortsbereich von Oberau komplett saniert. Dabei wurde eine lärmmindernde Deckschicht, „Flüsterasphalt“, aufgebracht. Dadurch sollten die Anwohner vom Verkehrslärm entlastet werden.

Sanierung der B23 in Oberau

Dies gelang auch in größten Teilen der Straße. Nur an den Fußgängerüberwegen, dort passierte den Verantwortlichen ein Missgeschick. Die Markierungen der Überwege einschliesslich Haltelinien wurden erhaben ausgeführt, sie ragen aus der Fahrbahn heraus.

Dieser Umstand führte zu einer neuen Lärmbelästigung, bei jeder Überfahrt eines Autos entsteht ein unschönes „Plopp-plopp-plopp“.

Oberau-Online-TV: Es ploppt in Oberau

Die Anwohner haben sich in einer Unterschriften-Aktion an die verantwortlichen Straßenbauer gewandt, das Garmisch-Partenkirchner Tagblatt sowie der örtliche Radiosender berichteten bereits über das Problem.

Abhilfe ist in Sicht

Das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen teilt jetzt mit, dass sich das Staatliche Bauamt Weilheim als zuständige Behörde dem Problem annehmen wird. Schon in Kürze sollen die Markierungen so bearbeitet werden, dass das „Plopp“ der Vergangenheit angehören wird.

 

Erneuerung der Fahrbahn der B23 im Bereich von Oberau

Ab Dienstag, den 15. Juli, wird mit den Bauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung in der Ortsdurchfahrt  Oberau im Zuge der B 23 begonnen, die spätestens am 25. Juli 2014 beendet sein sollen.

Für die Deckenbauarbeiten in Oberau muss die Fahrbahn jeweils in Abschnitten von ca. 400 m  halbseitig gesperrt werden, wobei der Verkehr durch eine Lichtzeichenanlage geregelt wird.

Weiterlesen