Bergwacht Oberau: Informationen zum Anbau

Weitreichende Veränderungen im Bergsportverhalten der Bevölkerung und daraus resultierende Reaktionen der Bergwacht Bayern haben dazu geführt, dass die Bergwacht Oberau im Rahmen einer Strukturbewertung in den Status einer Bergrettungswache gehoben wurde.

Durch die sogenannte Mischgebietsreform ist die Bergwacht Oberau jetzt auch für alle nicht geteerten Wander- und Fahrradwege zwischen Eschenlohe und Farchant zuständig. Auch bei Verkehrsunfällen am Ettaler Berg, wurde die Zuständigkeit der Bergwacht zugeschrieben, sobald die Leitplanke überschritten wird. Diese „Zuständigkeitserweiterung“, sowie ein merklich stärker frequentiertes Estergebirge haben die Einsatzzahlen in den letzten vier Jahren stark ansteigen lassen. Um weiterhin einen zuverlässigen Rettungsdienst auf und abseits markierter Wege gewährleisten zu können, ist die Anforderung an Material und Mannschaft deutlich gestiegen.

Die Bergwacht Oberau informiert auf einer eigens geschaffenen Internet-Seite über den Anbau, dort sind auch die Pläne einzusehen.

Informationen zum Anbau der Bergwacht Oberau

Informationen zum Anbau der Bergwacht Oberau