B23 bleibt im vordringlichen Bedarf

Heute Nachmittag wurde der Bundesverkehrswegeplan 2030 veröffentlicht. Wie zu erwarten war, bleibt die Verlegung der B23 zur Anbindung der B2neu im vordringlichen Bedarf, die Finanzierung ist gesichert.

Auch beim Auerbergtunnel gibt es erfreuliche Neuigkeiten, er ist im weiteren Bedarf, allerdings mit Planungsrecht.

Für Garmisch-Partenkirchen gibt es gute Nachrichten, der Kramertunnel bleibt im vordringlichen Bedarf und ist mittlerweile mit 200 Mio. Euro veranschlagt, das dürfte selbst bei weiteren Baufehlern reichen. Überraschenderweise ist auch der Wanktunnel, der eine Verkehrsentlastung für Partenkirchen bringt, in den vordringlichen Bedarf vorgerückt. Ein guter Tag für unsere Region!

Jetzt bleibt noch abzuwarten, wann die Planungen für die B23 fortgesetzt werden und wie sie aussehen. Mit einem Finanzierungsvolumen von >10 Mio. Euro sollte man doch durchaus etwas hübsches bauen können.

Gemeinderatssitzung am Dienstag, 23. Februar 2016

Die nächste Gemeinderatssitzung findet am Dienstag, den 23. Februar 2016, um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt.

Tagesordnung:

  1. Bauantrag zum Neubau eines Mehrfamilienhauses mit Garagen, Krottenkopfstr. 10
  2. Vorlage des Planentwurfes zur Neugestaltung des Schulpausenhofes
  3. Antrag auf Anordnung eines Haltverbotes in der Alten Ettaler Straße im Bereich der Hausnummern 11 und 13
  4. Antrag von Grundstücksanliegern auf Verlegung des Altglascontainer-Standortes an der Flößerstraße (Einmündung Erlenweg)
  5. Geplante Eingrünung von drei Altglascontainer-Standorten;
    erneute Erörterung der Art der Bepflanzung
  6. Antrag des Fördervereins OBELIN betreffend Nutzung der Schulturn-halle und des Kurparks für Veranstaltungen zum 20-jährigen Gründungsjubiläum
  7. Einführung der Offenen Ganztagsschule für die Grundschule Oberau
  8. Abschluss einer Kooperationsvereinbarung mit dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen zur Schaffung einer Personalstelle für das Klimaschutzmanagement im Kreisgebiet
  9. Bekanntgaben

 

Halteverbot in der Alten Ettaler Straße

In der Sitzung am 2. Februar 2016 berieten die Mitglieder des Gemeinderates Oberau darüber im Bereich des C&C Großverbrauchermarktes in der Alten Ettaler Straße ein Halteverbot einzurichten.

Der Antrag wurde damit begründet, dass täglich zwischen 20 und 30 verschiedene Speditionen beim Markt anliefern und diese durch Fahrzeuge die gegenüber den Einfahrten abgestellt sind behindert würden.

Die Räte fanden diese Begründung einleuchtend und befürworteten die Errichtung eines Halteverbotes einstimmig.

Bürgermeister Peter Imminger erwähnte in diesem Zusammenhang noch, dass die Fa. Langmatz in naher Zukunft weitere Parkplätze auf ihrem Betriebsgelände errichten wird und sich die Parksituation in diesem Bereich wieder entspannen sollte.

Bronzene Sportplakette für Sina Radis

In der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates Oberau am 2. Februar 2016 verlieh Bürgermeister Peter Imminger der 12jährigen Oberauerin Sina Radis die Sportplakette in Bronze für ihre Leistungen bei den oberbayerischen Jugendmeisterschaften U14 im Oktober des vergangenen Jahres in der Jahrgangsgruppe U12.

Sina Radis hatte bei den Jugendmeisterschaften in der Disziplin Diskuswerfen Gold ins Werdenfelser Land geholt.

Bergwacht Oberau: Buntes Treiben am Skilift

BUNTES TREIBEN AM SKILIFT

Die Bergwacht Oberau lädt alle Mascherka und Faschingsbegeisterten zum bunten Treiben an den Skilift ein. Am Faschingsdienstag 09.02.2016 findet ab 13:00 Uhr die traditionellen Faschingsdienstagsgungl mit Livemusik und Schneebar an der Bergrettungswache Oberau statt.

Wir freuen uns auf Euer kommen!

Buntes Treiben am Skilift

Buntes Treiben am Skilift