Bergwacht Oberau: Batterie der Stirnlampe versagt beim Abstieg

Beim Abstieg vom Grünen Fleck versagt einem 81-Jährigen Murnauer die Stirnlampe. Ohne weitere Lichtquelle war es für ihn nicht möglich weiter abzusteigen.

Oberau – Am Sonntagabend (9.11.14) geriet ein 81-Jähriger Murnauer beim Abstieg vom Grünen Fleck bei Oberau in eine missliche Lage. Eigentlich gut ausgestattet versagten ihm im letzten Drittel des Abstieges die Batterie der Stirnlampe. Mitten im Wald, ohne jegliches natürliches Licht, hatte er keine Chance mehr sicher den Weg hinabzukommen. 
Er entschloss sich richtigerweise, den Abstieg sofort abzubrechen und an Ort und Stelle auf die Bergwacht zu warten.
Gegen 18:40 Uhr wurde der Einsatzleiter Loisachtal Süd mit der Bergwacht Oberau alarmiert. Zwei Gruppen machten sich auf den Weg zum Grünen Fleck . Eine Gruppe stieg von unten auf und die andere fuhr mit dem Bergrettungsfahrzeug nach oben, um den Weg von beiden Seiten absuchen zu können.
Noch bevor das Bergrettungsfahrzeug beim oberen Einstieg angekommen war, konnte der Wanderer von der aufsteigenden Gruppe, auf dem Waldweg sitzend gefunden werden. Mit einer neuen Stirnlampe ausgestattet wurde er sicher ins Tal geführt.

Sieben Begretter der Bergwacht Oberau waren insgesamt 1 1/2 Stunden im Einsatz.

Quelle: Bergwacht Oberau