Kommunalwahl 2014 in Oberau – mein Senf

So, ich denke, die wichtigsten Informationen über die Kommunalwahl sind rübergekommen. Die allerwichtigste jetzt noch mal, ich weiss, ich nerve. Aber wer hier mit liest, den schätze ich als informierten, intelligenten Bürger ein. Und genau die sollten auf jeden Fall am Sonntag den 16. März 2014 auch zur Wahl gehen. 

Ich schreibe hier seit ungefähr 15 Jahren. Auch über die Sitzungen des Gemeinderates. Zuerst lange Zeit von hinten, von der Zuschauerbank aus. Da war selbst den „Freien Wählern“ das Wort „Transparenz“ noch Fremd. Seit ungefähr neun Jahren belege ich einen Platz im Parlament und teile die öffentlichen Informationen, die ich dort mitnehmen kann auch weiterhin hier bei Oberau-Online. Für mich ist es wichtig, dass alle Bürger, die sich dafür interessieren, die Möglichkeit haben, an Informationen zu kommen. Und es ist mir auch wichtig, dass Feedback kommt. Und das funktioniert, hier wird hinterfragt, und das ist gut so, manche Wege noch einmal zu überdenken, wenn es andere Meinungen gibt.

Wählt mich. Ich will Euch weiterhin mit Informationen aus erster Hand versorgen und meine Meinung im Gemeinderat vertreten. Auch wenn es manchem von Euch schwer fallen könnte, ein Kreuz auf der Liste 2 zu machen. DREI Stimmen für Platz 1 auf Liste 2, Christian Allinger sind wichtig für die Zukunft von Oberau-Online.

SPD-Werbung

Danke. Ich freue mich auf die Zukunft. Ach ja, und noch was. Ich war immer froh, dass es neben vielen Einseitigen Meinungen im Gemeinderat auch unkonventionelle Einwürfe gab. Für diese Wahl stellen sich leider nicht mehr so viele Frauen zur Verfügung, gerade sie waren es aber, die in den letzten Jahren viel mit gestaltet und absolut interessante Vorschläge eingebracht haben. Schaut, dass Ihr ein Parlament zusammenwählt, in dem aus jeder Ecke der Bevölkerung Vertreter und Vertreterinnen drin sitzen. Das wäre schön.

Euer Christian Allinger