Fotos: Flying Bulls an der Kandahar in Garmisch

Wieder einmal ein paar Bilder aus dem Vorort von Oberau, Garmisch-Partenkirchen. Am Samstag, den 23. Februar 2013 fand die 60ste Herrenabfahrt auf der Kandahar statt. Anlässlich dieses besonderen Jubiläums gab es auch ein besonderes Programm.

Aus Salzburg flogen zwei Maschinen der „Flying Bulls“ an und boten ein spektakuläres Flugprogramm vor Beginn des Skirennens.

Die Lockheed P-38L Lightning wurde begleitet von der Bell Cobra TH1F, einem ehemaligen US-Kampfhubschrauber mit beeindruckenden Flugeigenschaften.


„Die Lockheed P-38L Lightning und die Bell TAH-1F Cobra der Flying Bulls als Vorprogramm des Weltcup-Rennens auf der Kandahar in @[100002193832946:2048:Garmisch-Partenkirchen].“

From Flying Bulls @ Kandahar Garmisch-Partenkirchen, posted by Oberau-Online on 2/24/2013 (68 items)

Generated by Facebook Photo Fetcher 2


Notizen aus der Gemeinderatssitzung vom 19. Februar 2013

In der öffentlichen Sitzung des Oberauer Gemeinderates am 19. Februar 2013 wurden folgende Tagesordnungspunkte behandelt:

1. Bauanträge

– Aufstockung des bestehenden Wohnhauses und Errichtung eines Anbaus, Enzianweg 5

Der Antrag wurde genehmigt.

– Errichtung eines Anbaus an das bestehende Wohngebäude, Heubergstr. 1

Der Antrag wurde auf Wunsch des Antragstellers verschoben.

– Neubau einer Doppelgarage, Heubergstr. 22a

Die Doppelgarage darf gebaut werden.

2. Nutzungsänderung von Büroräumen in eine Betriebswohnung, Ettaler Str. 14

Der Nutzungsänderung wurde zugestimmt.

3. 1. Änderung des Bebauungsplanes “Gewerbe-/Sondergebiet östlich der Ettaler Straße”; Aufhebung des Satzungsbeschlusses und nochmalige Auslegung des geänderten Planentwurfs

Der geänderte Planentwurf wird nochmal ausgelegt.

4. Bekanntgaben

Der neue Radlader wurde an den Bauhof übergeben und ist im Einsatz.

Notizen aus der Gemeinderatssitzung vom 29. Januar 2013

Am Dienstag, den 29. Januar 2013 wurden folgende Themen in der öffentlichen Sitzung des Oberauer Gemeinderates behandelt:

1. Bauantrag zur Errichtung eines Tennisplatzes mit Schallschutzeínrichtungen. Am Giesenbach 4b.

Zu diesem Baugesuch wurde einstimmig das gemeindliche Einvernehmen erteilt.

2. Vorbescheidantrag zur Nutzung des Gebäudes Am Werkkanal 4 ausschließlich zu Wohnzwecken.

Das frühere Turbinengebáude eines ehemaligen Wasserkraftwerkes soll nach dem Willen der Antragsteller künftig ausschliesslich zu Wohnzwecken genutzt werden.

Der Gemeinderat sieht auf Grund der Lage neben Gewerbe und Industrie keine Möglichkeit, einer reinen Nutzung zu Wohnzwecken zuzustimmen. Die Möglichkeit, Büroräume zu errichten und eine Betriebswohnung vorzusehen, besteht.

3. Bauleitplanung
1. Änderung des Bebauungsplanes “ Gewerbe- / Sondergebiet östlich der Ettaler Strasse“
– Behandlung der Stellungnahmen im Verfahren nach § 3 Abs. 2 und $ 4 Abs. 2 BauGB
– Beratung über den Erlass der Planänderung aIs Satzung

Im Rahmen der Bürgerbeteiligung waren keine Äusserungen eingegangen.

Landratsamt Garmisch-Partenkirchen und Regierung von Oberbayern hatten keine Bedenken vorgetragen. Eine Beschlussfassung war nach Sach- und Rechtslage nicht erforderlich.

4. Straßenverkehr

– Antrag eines Anliegers auf Anordnung eines Haltverbotes im Bereich der Stichstraße zu den Anwesen Loisachauenstr. 46 bis 60a

Das Antragsschreiben wurde verlesen. Den Ausführungen zufolge kommt es durch auf der relativ schmalen Fahrbahn parkende Eahrzeuge immer wieder zu Behinderungen.

Nach Rechtslage ist das Anbringen einer Halteverbotsbeschilderung nicht erforderlich, da beim Abstellenn eines Fahrzeugs eine ausreichende Durchfahrtsbreite verbleiben muss. Sollte eine Breite von 3,00 m unterschritten werden, kann eine Verwarnung durch das Personal der Komunalen Verkehrsüberwachung ausgesprochen werden. Bei den bisher durchgeführten Kontrollen waren allerdings keine Verstöße festgestellt worden.

Der Bauausschuss hatte sich aufgrund dieser Sachlage gegen die beantragte verkehrs rechtliche Maßnahme ausgesprochen. Der Gemeinderat schloss sich dieser Auffassung an, so dass die Anordnung eines Haltverbotes nicht befürwortet wurde .

– Beratung über die teilweise Aufhebung des Haltverbotes in der Bischofstraße zur Absicherung des Winterdienstes

Am 28.01.2013 war die Thematik in der Bauausschusssitzung erörtert worden, an der auch der Werkleíter Stefan Fischer teilgenommen hatte. Von ihm war nachvollziehbar belegt worden, dass ein lediglich einseitiges HaItverbot nicht zielführend ist, da das eíngesetzte Räumfahrzeug bei parkenden Eahrzeugen an der Durchfahrt gehindert ist. Der Einsatz eines anderen (schmäleren) Winterdienstfahrzeugs scheidet aus organisatorischen Gründen aus, da der Räumplan ansonsten nicht mehr ohne Probleme umgesetzt werden könnte.

Im Übrigen folgte der Gemeinderat der Empfehlung des Bauausschusses, die Beschilderung unverändert zu belassen. Eür eine teilweise Aufhebung des angeordneten Haltverbots fand sich deshalb keine Mehrheit.

5. Bauunterhalt Unterfeldstraße; Erneuerung des Gehweges im Bereich des Objektes Triftstraße 32

Der Gehweg ist durch zwei in kurzer Folge aufgetretenen Rohrbrüche und die anschliessenden Reparaturen stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Der betroffene Abschnitt soll erneuert werden.

6. Vorlage der Jahresrechnung für das Haushaltsjahr 2012 zur Vorbereitung der Entlastung

Kämmerer Stefan Hausenblas erläuterte die wesentlichen Bestandteile der Jahresrechnung bevor er die Akten zur örtlichen Prüfung an den Vorsitzenden des Rechnungsprüfungsausschusses übergab.

Gemeinderatssitzung am Dienstag, 19. Februar 2013

Die nächste öffentliche Gemeinderatssitzung findet am Dienstag, den 19. Februar 2013, um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt.

Tagesordnung:

1. Bauanträge

– Aufstockung des bestehenden Wohnhauses und Errichtung eines Anbaus, Enzianweg 5

– Errichtung eines Anbaus an das bestehende Wohngebäude, Heubergstr. 1

– Neubau einer Doppelgarage, Heubergstr. 22a

2. Nutzungsänderung von Büroräumen in eine Betriebswohnung, Ettaler Str. 14

3. 1. Änderung des Bebauungsplanes „Gewerbe-/Sondergebiet östlich der Ettaler Straße“; Aufhebung des Satzungsbeschlusses und nochmalige Auslegung des geänderten Planentwurfs

4. Bekanntgaben

Schiff ahoi im Loisachdoi!

Die Bilder vom großen Oberauer Faschingsumzug am Faschingssonntag 2013:


„Das bunte Faschingstreiben am Sonntag, 10. Februar 2013 auf dem Oberauer Dorfplatz.“

From Schiff ahoi im Loisachdoi, posted by Oberau-Online on 2/11/2013 (34 items)

Generated by Facebook Photo Fetcher 2


Water makes money auf arte

Die französischen Konzerne Veolia und Suez zählen zu den Großen im wachsenden Weltmarkt der privaten Wasserversorgung. Sie sind auf allen fünf Kontinenten präsent und kaum eine Woche vergeht ohne Neuerwerbungen. Doch ausgerechnet im Heimatland Frankreich haben sie schnell wieder an Boden verloren. Anfang 2010 mussten beide Konzerne an ihrem Hauptsitz Paris die Wasserversorgung an die Stadt zurückgeben.
Anlässlich des Prozessbeginns am 14.02.2013 gegen den ehemaligen Veolia-Mtarbeiter und Hauptprotagonisten des Films, Jean-Luc Touly wiederholt „Thema“ den Dokumentarfilm „Water makes money“.

Arte strahlt den Film am Dienstag, den 12. Februar 2013 aus. Ab 22:00 Uhr ist die Wiederholung der Dokumentation zu sehen.

In Oberau sind wir in der glücklichen Lage, das wir eine hervorragende kommunale Wasserversorgung besitzen, der Oberauer Tiefbrunnen wurde erst im Jahre 2007 fertig gestellt, momentan läuft die Sanierung des Hochbehälters.

Aber gerade im Hinblick auf Europäische Bestrebungen den Wassermarkt zu liberalisieren als Hinweis auf die laufende Iniative „Wasser ist ein Menschenrecht“ möchte ich hier auch noch einmal auf den Film aufmerksam machen. Wer ihn noch nicht gesehen hat: Anschauen!

Oberauer Faschingskalender

Unsinniger Donnerstag, 07.02.2013

Buntes Faschingstreiben für Kinder, Erwachsene und Senioren im Zelt am Dorfplatz.
Beginn 14:00 Uhr
am Abend Maschkaratreiben und Ausklang mit Barbetrieb im Zelt.

Trachtenball 09.02.2013

unter dem Motto: „Fregattenball im Trachtensaal“
Beginn 20:00 Uhr
es spielt die Musikkapelle Oberau
Einlagen von Maschkaragruppen sind wie immer erwünscht
Eintritt 6.- Euro
Barbetrieb

Am Faschingssonntag 10.02.2013

lautet unser Motto „Schiff Ahoi im Loisachtoi“

Treffpunkt: Feuerwehrhaus Oberau
Leinen los für alle Seefahrer um 14:00 Uhr
für das leibliche Wohl wird im Zelt gesorgt
gegen 17:00 Uhr spielen die Lindachtaler auf
Enterung der Bar für die komplette Besatzung

Rosenmontag 11.02.2013

ab 11:00 Uhr
Kesselfleischessen im Oberauer Feuerwehrhaus

Alle Infos unter www.vtv-oberau.de

 
Faschingstreiben in Oberau